Zum Inhalt springen

Sonderausstellung: "Glaubenszeichen - Glauben zeichnen" vom 06.04. bis 13.06.2011

 

Die Sonderausstellung mit Werken von Walter Dohmen ist mittlerweile beendet. 

Insgesamt waren 28 Werke von Walter Dohmen in der Ausstellung zu sehen. Die Kunstwerke beschäftigen sich unter anderem mit existenziellen Fragen des Menschseins und dem christlichen Glauben. Viele Arbeiten bestehen aus mehr als zehn Blättern. Zu diesen Zyklen gehören zum Beispiel die Themen Passionserzählung, Engel oder Karfreitag. Außerdem waren großformatige Druckstöcke mit dem Titel "Die Gequälten" zu sehen. Walter Dohmen arbeitet mit Tiefdruck und Lithographien und in der Malerei mit Ölfarben, Acryl und Dispersion.

Walter Dohmen ist 1941 im Rheinland geboren. An den Kunsthochschulen Köln und Aachen und an den Kunstakademien Stuttgart und Düsseldorf studierte er Malerei. Neben verschiedenen Lehrtätigkeiten an Hochschulen, hat er auch mehrere Fachbücher geschrieben.

Inspiration für einige seiner Werke fand Walter Dohmen unter anderem während eines Besuches in Eichstätt. Zu sehen ist das in seinen aktuellen Werken "Karfreitag 2010" und "die Heiligen Willibald und Walburga".

Die Ausstellung war vom 6. April bis 13. Juni im Domschatz- und Diözesanmuseum Eichstätt zusehen.

Video | Impressionen der Eröffnung | Pressetext
Dem Künstler über die Schulter geschaut: Dohmen in der Lithographie-Werkstatt Eichstätt

Termine

Seite 1 von 2 1 2 >>

6. Juni 2019 19.30 Uhr
Führung: Was versteht man unter „Kirchenschatz“
Ort: Eichstätt, Domschatz- und Diözesanmuseum
15. Juni 2019 14.00 Uhr
Führung - Die Gästezimmer im Bischöflichen Seminar
Ort: Eichstätt, Priesterseminar, Leonrodplatz 3
26. Juni 2019 12.15 Uhr

Seite 1 von 2 1 2 >>