Zum Inhalt springen

Sonderausstellung Johann Evangelist Holzer vom 13.07. bis 31.10.2010

Positive Bilanz der Sonderausstellung

Rund 3.000 Menschen haben die internationale Sonderausstellung zum 300. Geburtstag von Johann Evangelist Holzer, dem "Maler des Lichts", von Mitte Juli bis Ende Oktober in Eichstätt besucht. Das waren deutlich mehr Besucher als bei Sonderausstellungen sonst üblich in der Barockstadt im Altmühltal. Großer Andrang herrschte vor allem bei der feierlichen Eröffnung am 13. Juli sowie bei der "Langen Holzer-Nacht" am 17. September. Auch das umfangreiche Begleitprogramm ist auf großes Interesse gestoßen.

Die für Eichstätt einmalige Veranstaltung hat sämtliches kulturinteressiertes Publikum der Region mobilisiert, so Emmanuel Braun, Leiter des Eichstätter Domschatz- und Diözesanmuseums, in seiner Bilanz. „Vom Umfang und von der Bedeutung der Exponate her war diese Sonderausstellung eine ganz neue Erfahrung für uns“, so Brau weiter.

Die Werkschau mit etwa 160 Exponaten entstand aus der Zusammenarbeit des Diözesanmuseums mit drei anderen Museen aus Deutschland und Österreich. Vom 3. Dezember 2010 bis 13. März 2011 ist die Holzer-Ausstellung in Innsbruck zu sehen. Das Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum zeigt mehr als 80 Werke des bedeutenden Tiroler Künstlers: Porträts, Altarblätter, Ölgemälde, Zeichnungen, Bozzetti und Graphiken.

Rückblick

Video-Interview: Dr. Emmanuel Braun mit einer Bilanz der Sonderausstellung

Impressionen von der Langen Holzer-Nacht: Video

Ein Meister der großen Inszenierungen: Pressetext - Videobeitrag

Übersicht der Ausstellungsstandorte in Eichstätt


Termine

Seite 1 von 2 1 2 >>

6. Juni 2019 19.30 Uhr
Führung: Was versteht man unter „Kirchenschatz“
Ort: Eichstätt, Domschatz- und Diözesanmuseum
15. Juni 2019 14.00 Uhr
Führung - Die Gästezimmer im Bischöflichen Seminar
Ort: Eichstätt, Priesterseminar, Leonrodplatz 3
26. Juni 2019 12.15 Uhr

Seite 1 von 2 1 2 >>